| tip-luxury | schiff

Windrose macht Reisen ab 2021 klimaneutral


Stephan Braun

Auch Windrose Finest Travel setzt sich für den Umweltschutz ein und wird künftig die auf den Reisen entstandenen Emissionen kompensieren. Pro errechneter Tonne CO2 einer Windrose-Reise spendet der von Stephan Braun (Foto) geleitete Luxus-Veranstalter einen Betrag an die Umweltinitiative Myclimate.

Förderung für verschiedene Projekte

Konkret fließt das Geld ab 2021 an zwei Projekte in Myanmar und Nepal und hilft dabei, die Treibhausgase zu reduzieren und die lokalen Dorfgemeinschaften einzubinden. In Myanmar fördert Windrose etwa ein Projekt zur Wiederaufforstung von Mangrovenwäldern, die bei der Verbesserung des Klimas helfen, Küstengemeinden vor Wirbelstürmen und Überschwemmungen schützen und Meeresschildkröten Rückzugsorte bieten. Auch Bildungsinitiativen, die Förderung von Frauen und Mädchen sowie die Erhöhung der Lebensqualität werden unterstützt. Der Bau von kleinen Biogasanlagen für Privathaushalte wird in Nepal gefördert. So wird die Bevölkerung mit sauberer Energie versorgt und die Wälder werden geschützt. Mehr Infos


  tip-luxury, luxusinsider, windrose, windrose finest travel, klimaneutral, co2-kompensation, nachhaltig


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.