| news | destination

Florida Keys: Haie füttern, Korallen schützen und übernachten mit Meerblick


Chesapeake Beach Resort in Islamorada (Florida Keys)
Die Florida Keys & Key West locken Besucherinnen mit zahlreichen neuen Aktivitäten und Unterkünften.

Zudem steht 2023 auf den Florida Keys ganz im Zeichen historischer Jubiläen. So feiert das Monroe County in diesem Jahr den 200. Jahrestag seiner Gründung als sechstes County Floridas am 3. Juli 1823. Der Schwerpunkt der Feierlichkeiten wird auf der Geschichte und Kultur der Florida Keys liegen.

Neue Unterkünfte

Im Chesapeake Beach Resort (chesapeake-resort.com) in Islamorada gibt es ab Ende Jänner drei neue Villen in verschiedenen Größen, alle mit Kitchenette und teilweise mit fantastischem Meerblick. Zudem präsentiert die frisch renovierte Lobby des Resorts jetzt einen Souvenirshop. WassersportlerInnen können sich über eine neue Bootsrampe und Anlegestelle freuen, die ebenfalls Ende Jänner in Betrieb genommen werden. Kajaks und Angelausrüstung können im Chesapeake Beach Resort ausgeliehen werden.

43 neue luxuriöse Suiten direkt am Meer bietet das ebenfalls auf Islamorada gelegene Cheeca Lodge & Spa (cheeca.com). Durch die hohen Glastüren gelangen die Gäste auf eine geräumige Terrasse mit privatem Whirlpool. Wer in den Casitas at Cheeca Lodge Villas absteigt, kommt außerdem in den Genuss eines privaten Butler-Services. Der neue Festsaal des Resorts ist mit rund 1.000 Quadratmetern der größte Veranstaltungssaal der Upper Keys.

„Adults only“ heißt es ab sofort im Ridley House von Kimpton Key West (kimptonkeywest.com). Das Hotel mit 23 Zimmern ist das erste der insgesamt fünf Boutiquehotels von Kimpton Key West in der historischen Altstadt von Key West, in dem nur Erwachsene über 21 Jahre Zutritt haben.

Ausflüge für aktive Urlauber

Bei neuen, geführten Jetski-Sunset-Touren kommen aktive Gäste der Islamorada Resort Collection auf ihre Kosten. Zu der Hotelgruppe gehören das Amara Cay Resort, La Siesta Resort & Villas, Pelican Cove Resort & Marina und das Postcard Inn Beach Resort & Marina. Im Frühjahr wird das Angebot noch um Hyperglider-Boote, Katamarane und Paddelsportarten erweitert. Spray Watersports (spraywatersports.com) in Pelican Cove bietet geführte Jetski-Ausflüge durch die Mangroven, zu Wildlife-Reservaten und zum Alligator Reef Lighthouse an, natürlich mit einem Stop an einer Sandbar in Islamorada.

Neues aus dem Everglades National Park

Eine weitere Neueröffnung steht mit dem Flamingo Lodge & Restaurant (flamingoeverglades.com/flamingo-lodge-restaurant) im Everglades National Park demnächst an. Nach der umfassenden Renovierung soll das Guy Bradley Visitor Center des Parks mit interaktiven Ausstellungen, einem Souvenirshop und einem atemberaubenden Blick über die Florida Bay im Frühjahr 2023 wiedereröffnet werden. Der Everglades National Park ist mit einer Fläche von rund 6.200 Quadratkilometern der drittgrößte Nationalpark der kontinentalen USA und das größte subtropische Wildnisgebiet des Landes.

Die einzigartige Natur hautnah erleben

Die Korallenriffe der Florida Keys sind ein einzigartiger Lebensraum – der allerdings bedroht ist. Das Mote Marine Laboratory & Aquarium züchtet verschiedene Korallenarten und siedelt sie dann an den Riffen der Florida Keys an. Im Rahmen von kostenlosen öffentlichen Führungen können Besucher sich jeden Freitag um 10 Uhr in Key Largo am Reefhouse Resort & Marina über die Arbeit der Wissenschaftler informieren. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt, deshalb sollte man sich vorher unter mote.org/KeyLargo anmelden.

Eine weitere Korallenaufzuchtstation von Mote befindet sich an der Bud 'N Mary's Marina in Islamorada. Hier gibt es jeden Dienstag um 14 Uhr öffentliche Führungen, für die man sich unter mote.org/Islamorada anmelden kann. Dienstags um 10 Uhr bietet Mote außerdem öffentliche Führungen im Elizabeth Moore International Center for Coral Reef Research & Restoration in Summerland Key, eine Voranmeldung ist notwendig. mote.org

Neue Bewohner präsentiert das Florida Keys Aquarium Encounters in Marathon: Neben dem Korallen- und dem Jägerbecken können Besucher jetzt auch Cassiopeia-Quallen beobachten. Wer näheren Kontakt zu den über 2.000 Fischen, die im Korallenriff leben, sucht, kann im Aquarium Encounters zusammen mit Mitarbeitern im Korallenbecken tauchen oder schnorcheln sowie in der Rochenstation mit Rochen abtauchen. Wer lieber im Trockenen bleibt, kann unter der Anleitung der Aquarium-Mitarbeiter durch ein Fenster Ammenhaie füttern. In der Mangroven Lagune leben 50 verschiedene lokale Fischarten, darunter Tarpune, Papagaienfische, Barrakudas, Riesenzackenbarsche und Kleine Hammerhaie. floridakeysaquariumencounters.com (red)


  florida keys & key west, florida, neuigkeiten, abenteuer, hotelneubau, hoteleröffnung, nachhaltigkeit, naturerlebnis, everglades, naturschutz


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit fast 25 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlag-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.