| news | veranstalter

America Unlimited übernimmt österreichischen Nordamerika-Spezialisten


Die Geschäftsführung von America Unlimited, Julia Kurz und Timo Kohlenberg
Das deutsche Familienunternehmen America Unlimited übernimmt canadareisen.at amerikareisen.at von Firmengründerin Karin Ochenbauer, die in den Ruhestand tritt.

Zwei Unternehmen, die sichtlich perfekt zusammenpassen: America Unlimited, 2006 von Michael Kohlenberg in Hannover gegründet, zählt zu den führenden Nordamerika-Veranstaltern. Nach dem plötzlichen Tod von Michael Kohlenberg 2007 führten seine Frau Angelika sowie seine Kinder Julia und Timo das Unternehmen erfolgreich fort und schlugen einen konstanten Expansionskurs ein.

canadareisen.at amerikareisen.at wurde von Karin Ochenbauer zusammen mit ihrem 2021 verstorbenen Mann Horst Wurm 2004 gegründet und ist Spezialist für individuell zusammengestellte Reisen nach Kanada und in die USA. Bereits in den vergangenen Jahren hat America Unlimited Anfragen aus Österreich bearbeitet. Nun erfolgt die Übernahme des Klosterneuburger Veranstalters per 1. Feber 2023, der Tag, an dem Ochenbauer ihre Pension antritt. Beide Unternehmen wurden von der U.S. Travel Association als einer der Top 50 Veranstalter der Welt ausgezeichnet.

Marke bleibt erhalten

In Österreich sollen künftig alle drei Marken des deutschen Unternehmens präsent sein. Zudem bleibt canadareisen.at amerikareisen.at erhalten. Kunden werden auf der Website weitergeleitet. Für 2023 rechnet Kohlenberg mit starken Zuwächsen. „Wir wollen die großen Zahlen halten, aber nicht exponentiell wachsen“, erklärt der gelernte Marketing- und Werbe-Profi.

Der Anteil der Buchungen aus Reisebüros habe sich, so Kohlenberg, in den vergangenen Jahren von 15% auf 30% verdoppelt. Als Grund nennt er die Unzufriedenheit vieler Agenturen mit den großen Veranstaltern. „Mit canadareisen.at amerikareisen.at wollen wir das Reisebüro-Geschäft stärken“, fügt er hinzu. Auch Karin Ochenbauer hatte immer über Reisebüros verkauft, allerdings waren zuletzt viele gezwungen, sich auf Großveranstalter zu fokussieren, um die Provisionsstaffeln zu erreichen.

Expansionskurs

Die beiden Geschäftsführer von America Unlimited, Julia Kurz und Timo Kohlenberg, haben während der Pandemie keine MitarbeiterInnen abgebaut, sodass der Restart im Vorjahr sehr rasch durchgezogen werden konnte. Das machte sich bezahlt: Gegenüber 2019 legte das Sales Volumen des Veranstalters um 40% zu. Teilweise führt Timo Kohlenberg das Plus auf Preissteigerungen zurück. Bei den Buchungen geht er von einem Zuwachs von 10% aus.

Auch das aktuelle Jahr läuft blendend mit noch einmal 60% Plus gegenüber dem Vorjahr. „Ich bin arg überrascht. Das haben wir nicht erwartet, aber es zeigt die Reiselust der Deutschen und auch der ÖsterreicherInnen“, erklärt Kohlenberg.

Bereits 2011 wurde das Portfolio erweitert mit der Marke Feinreisen, die sich auf Zielgebiete wie Afrika, Indischer Ozean, Orient und Karibik im Premiumsegment fokussiert. Vor Kurzem holte America Unlimited den Luxusreisen-Spezialist Melf Türkis ins Team, der sich nun um Feinreisen und die im Sommer 2022 kreierte Marke Australia Unlimited kümmert.

2022 wurden elf neue MitarbeiterInnen eingestellt, das Team ist somit auf knapp 30 Personen angewachsen. Der Umsatz stieg auf über 20 Mio. EUR, rund 10% bis 15% Anteil entfällt davon auf Feinreisen. Australia Unlimited ist mit bisher 30 bis 40 verkauften Reisen ebenfalls gut angelaufen. Die Expansion nach Österreich ist somit ein logischer Schritt. (red.)


  nordamerika, usa, kanada, veranstalter, übernahme, america unlimited, australia unlimited, feinreisen, canadareisen at amerikareisen at, übernahme


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 30 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.