| news | destination» schiff

Griechenland: Kanal von Korinth erneut geschlossen


Schiff im Kanal von Korinth
Der hauptsächlich für den Tourismus wichtige Kanal von Korinth ist ab sofort wegen Reparaturen für mehrere Monate gesperrt.

Die rund 6,3km lange Wasserstraße, die die Halbinsel Peloponnes vom griechischen Festland trennt war im Jänner 2021 in Folge massiver Erdrutsche bereits gesperrt worden. Nach ersten Reparaturen und der Räumung von Felsen und Geröll war der Kanal dann Anfang Juli wegen der Tourismussaison wieder für drei Monate geöffnet worden. Nun wurde der Kanal erneut gesperrt und soll erst im kommenden Sommer wiedereröffnet werden, wie der staatliche griechische Rundfunk am heutigen Dienstag, 4. Oktober 2022, unter Berufung auf die Betreiberfirma mitteilte.

Fahrt durch den Kanal von Korinth

Die Fahrt durch den vor 140 Jahren gebauten Kanal mit seinen bis zu 85m hohen, fast senkrecht abfallenden Wänden gilt als spektakuläre Touristenattraktion. Der Kanal verkürzt die Fahrt von der Adria und dem Ionischen Meer aus in die Ägäis um viele hundert Kilometer. Moderne Kreuzfahrtschiffe müssen jedoch verzichten und den Umweg um die Peloponnes nehmen, denn: nur Schiffe, die weniger als 17m breit sind, passen durch die Meerenge. (APA / red) 


  griechenland, kanal von korinth, schifffahrt, touristenattraktion, peloponnes, griecheisches festland


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.