| news | destination

Großbritannien: Wichtige Änderungen bei der Einreise


Foto: Melinda Nagy / shutterstock.com
Seit Dienstag, 30. November 2021, müssen alle Einreisenden in das Vereinigte Königreich online vorab einen COVID-19-PCR-Test buchen und bis zum Tag 2 nach Einreise durchführen.

Der Test kann auch sofort nach Ankunft am Flughafen gemacht werden werden. Bis zum Erhalt eines negativen Testergebnisses besteht die Pflicht zur Selbstisolation. Reisende, die positiv getestet werden, müssen sich zehn Tage lang isolieren. Lateral-Flow-Tests werden vorläufig nicht mehr akzeptiert. Alle Kontaktpersonen von Omikron-Verdachtsfällen müssen sich selbst isolieren, unabhängig von ihrem Impfstatus. Sie werden vom „NHS Test and Trace“ kontaktiert.

Ab 30.11.2021 gilt in England in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln wieder eine Maskenpflicht. Alle Einrichtungen des Gastgewerbes sind davon ausgenommen.

Die britische Regierung ergreife aufgrund der Omikron-Variante diese Vorsichtsmaßnahmen - die in drei Wochen überprüft werden - zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und der Fortschritte, die bisher durch das erfolgreiche Impfprogramm erzielt wurden, wie VisitBritain in einer Aussendung schreibt.


  großbritannien, england, schottland, wales, nordirland, einreisebestimmungen, verschärfung, pcr-test, omikron-variante, corona, covid-19


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.