| news | flug

Ryanair setzt sich ehrgeizige Ziele


Ryanair-Flotte
Als größter Billigflieger des Kontinents will die irische Ryanair ihr Geschäft nach der Coronakrise noch stärker ausweiten als bisher bekannt.

Im Geschäftsjahr bis Ende März 2026 soll die Zahl der Passagiere von Ryanair und seinen Konzern-Airlines auf mehr als 225 Mio. wachsen, teilte das Unternehmen anlässlich seiner Hauptversammlung in Dublin mit. Das sind 25 Mio. mehr als bisher angepeilt und über eineinhalb Mal so viele wie im Geschäftsjahr bis Ende März 2020. Damals hatte Ryanair knapp 149 Mio. Fluggäste gezählt.

Wachsen, wo andere schrumpfen

Ryanair-Chef Michael O'Leary will das Flugangebot dort ausbauen, wo andere Airlines aufgeben mussten oder ihre Flotten im Zuge der Coronakrise verkleinert haben. In diesem Zuge sollen bei Ryanair mehr als 5.000 neue Jobs für Piloten, Flugbegleiter und Techniker entstehen. Auch der ungarische Konkurrent Wizz Air hatte vor wenigen Tagen eine starke Expansion von derzeit 142 auf rund 500 Jets bekräftigt und die Einstellung von 1.000 Menschen noch in diesem Jahr angekündigt. (APA/red)


  ryanair, wachstum, ziel, billig-airline, low cost airline, fluggesellschaft, corona, ausbau


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.