| news | technologie» reisebüro

traffics integriert Corona-Selbsttest-Zertifizierung


Foto: dizain / shutterstock
Als erster Anbieter der Branche integriert traffics LAIVE-Selbsttest-Zertifizierung in den Check-out-Prozess seiner IBE.

Auch wenn die Impfkampagne in großen Schritten voranschreitet – für viele bleibt die Pflicht zur Vorlage von Antigen-Tests eine gewisse Herausforderung, denn neben der Einreise in wichtige Urlaubsländer ist dieser auch für zahlreiche Reisende vor Antritt des Rückfluges vorgeschrieben.

Als erster Systemanbieter integriert traffics nun die Zertifizierung von Antigen-Selbsttests in den Check-out-Prozess seiner Internet Booking Engine. OTAs und Reisebüros, die die IBE nutzen, können Kunden somit einen enormen Vorteil anbieten. Diese müssen sich dadurch nicht mehr zuhause oder im Urlaubsland nach einer Testmöglichkeit umsehen. Sie können den Schnelltest selbst zuhause oder im Hotel durchführen.
Für die unabhängige Zertifizierung sorgt die LAIVE-App bzw. Webanwendung der Berliner Dentoptics GmbH, die auf den Prozess spezialisiert ist.

Ablauf der LAIVE-Selbsttest-Zertifizierung

Beim Check-out-Prozess einer Buchung über die IBE erhält der Nutzer das Angebot über eine Zusatzbuchung für die Zertifizierung. User haben zwei Optionen: Sie können einen eigenen handelsüblichen Test nutzen und ausschließlich die Video-Sprechstunde für 14,90 EUR buchen. Sie können das Test-Material aber auch über den Anbieter beziehen und somit alles aus einer Hand bekommen. In dem Fall werden für Test und Videoberatung 25 EUR fällig – hinzu kommen jeweils 3,90 EUR für die Versandkosten.

Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin führt Kunden per Videochat über App oder Webanwendung anschließend durch den Test und prüft auch das passende Ausweisdokument. Nach erfolgtem Test erhält der User eine Aufforderung, ein Bild vom fertigen Testergebnis hochzuladen. Im finalen Schritt händigt Dentoptics ein PDF-Zertifikat aus, das der Kunde dann zum Beispiel beim Check-in für seinen Flug vorweist.

„Hin- und Rücktestung sind für viele Reisende ein echter Knackpunkt und verunsichern Urlauber oftmals enorm. Angesichts von Varianten und sich ständig ändernden Ein- und Ausreise-Bestimmungen wird uns das Thema Antigen-Tests noch lange begleiten. Wir machen es Kunden unserer IBE-User künftig erheblich leichter und nehmen ihnen eine große Sorge ab", so Salim Sahi. 

„Gerade am Urlaubsort ist es oftmals überaus schwierig, eine verlässliche Schnelltestung zu bekommen“, ergänzt Holger Dornieden, Vertriebschef der Dentoptics GmbH. „Besonders an Wochenenden sind die Möglichkeiten vielerorts beschränkt und im Ausland häufig dazu noch enorm teuer. Ich freue mich sehr, dass wir unsere Zertifizierung mit Hilfe von traffics nun erstmalig im Touristik-Vertrieb verankern und bin sicher, dass wir für User der IBE-Nutzer einen gewaltigen Vorteil bei der Reiseplanung bieten können.“ (red) 


  traffics, technologie, systemanbieter, corona, coronatest, selbsttest, laive, corona-test


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.