| news | veranstalter» destination

Miller Reisen: Zum Selbsttest nach Kuba


Stadtführer Bobby fordert alle auf: „Kommt nach Kuba“
Wann wir wohin wieder reisen können, ist derzeit noch ungewiss. Dennoch gibt es einige Destinationen, die Hoffnung aufkommen lassen.

Als Spezialist für Fernreisen hat die Pandemie Veranstalter wie Milller Reisen besonders hart getroffen. Die Lateinamerika-Profis geben aber nicht auf und setzen ihre Hoffnung auf den Re-Start in einigen Ländern.

Mit eigenen Augen

Grund zur Zuversicht liefert etwa Kuba, das die Pandemie relativ schnell und gut in den Griff bekommen hat. Anfang Feber reisten Firmengründer Josef Miller und Geschäftsführer Heiko Mund für eine Woche zum Selbsttest auf und durch die tropische Insel, um sich vor Ort ein Bild zu machen. „Aufgrund der hohen medizinischen Standards und geeigneter Hygienemaßnahmen gehört Kuba zu den wenigen Reiseländern, die weiterhin nicht als Risikogebiet eingestuft sind“, erklären die Spezialisten.

Ihr Fazit nach der Reise ist eindeutig: "Auch wenn es pandemiebedingt an der ein oder anderen Stelle zu Einschränkungen kommt, Kuba ist sicher und man konnte Kuba schon lange nicht mehr so natürlich und authentisch erleben. Für alle, die das Land und nicht den Touristenrummel erleben wollen, ist jetzt die perfekte Zeit dafür!"

Die Erlebnisse kann man aktuell in einem kleinen Video Tagebuch auf der Facebook Seite des Unternehmens  nacherleben.(red.)


  miller reisen, kuba, pandemie, corona, risikogebiet, lateinamerika, fernreisen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.