| news | geschäftsreisen

abta: Neuigkeiten im Präsidium


abta-Generalversammlung im MAXX by Steigenberger in Wien (c) Robert Knotz
Die Generalversammlung der Austrian Business Travel Association (abta) hat am 7. Oktober 2020 im Hotel MAXX by Steigenberger in Wien ein neues Präsidium gewählt. Der bisherige Präsident Andreas Gruber - Head of Travel Management CEE der Siemens AG Österreich - wurde dabei in seiner Funktion bestätigt.

Ebenso bestätigt hat die von Hannes Schwarz (Managing Director von HRS Austria) moderierte Generalversammlung die bisherigen Vizepräsidenten Sabine Toplak (Vice President Sales & Distribution Austria & Eastern Europe bei Accor) und Markus Grasel (persönliches Mitglied). Neu in den Vorstand gewählt wurde Marion Würtz-Schmiedberger (Travel Management bei cargo-partner GmbH), die künftig als Schriftführerin fungieren wird. Die bisher im erweiterten Vorstand aktive Monika Milde (Travel Managerin bei Wolf Theiss Rechtsanwälte) wird neue Kassierin. Nicht mehr im Vorstand sind die bisherige Kassierin Romana Kneier (Raiffeisen Bank International) und die bisherige Schriftführerin Doris Stoiser (Strabag). Neu im erweiterten Vorstand ist Angela Lille (Erste Group). Alexander Schnecke (Austrian Airlines), Roman Brauner (Hertz), Markus Emhofer (Amadeus Austria Marketing), Klaus Kretz (Europäische Reiseversicherung) und Peter Tolinger (Verkehrsbüro Business Travel) bleiben diesem Gremium ebenso erhalten wie Wilfried Kropp (Kropp Kommunikation) und Christa Thomasser (vormals Infineon), die weiterhin in beratender Funktion tätig sind.

Das abta-Programm für 2021 steht bereits fest

"Wir stellen uns mit Zuversicht den Herausforderungen dieser für die Geschäftsreiseindustrie so schwierigen Zeit, aber die aktuelle Situation kann uns nicht hindern, Pläne für die Zukunft zu schmieden - darum haben wir auch für 2021 bereits ein komplettes Jahresprogramm erstellt", berichtete der abta-Präsident Andreas Gruber.

Die Generalversammlung mit persönlicher Anwesenheit - unter strenger Einhaltung sämtlicher behördlicher Vorschriften - habe gezeigt, wie wichtig die Kommunikation von Mensch zu Mensch für die abta-Mitglieder sei. Der persönliche Meinungsaustausch bei einer Veranstaltung vor Ort könne trotz allen technischen Fortschritts durch nichts ersetzt werden, so Gruber. Trotzdem werde die abta bis zur "sogenannten Normalität“ versuchen, aktuelle Themen, Interessantes und Wissenswertes in Form von Webinaren zu vermitteln.

Erste Business Travel Lounge nach langer Pause

Im Anschluss an die Generalversammlung fand nach einer langen Corona-Pause wieder eine Business Travel Lounge statt. Im Mittelpunkt standen dabei zwei spannende Referate, die speziell auf die Umstände und Sorgen der Corona-geplagten Fachwelt Bezug nahmen. Olaf Piéla (Business Development Director Austria von International SOS) berichtete über die Minimierung des Reiserisikos bei beruflichen Auslandsaufenthalten, während die Ärztin und Psychotherapeutin Dr. Irene Kloimüller aktuelle Überlegungen zum Thema „Fit für die Zukunft“ präsentierte. Mehr darüber lesen Sie nächste Woche auf tma-online. (red)


  abta, austrian business travel association, generalversammlung, international sos


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.