| schiff

MSC: Restart im Mittelmeer


MSC Magnifica
Mit zwei Schiffen startet MSC den Betrieb ab 16. bzw. 29. August im Mittelmeer mit „vollumfänglichen Kreuzfahrten“.

Das Flaggschiff der Flotte, die MSC Grandiosa, kreuzt ab 16. August im westlichen Mittelmeer, die MSC Magnifica ab 29. August im östlichen Mittelmeer. Beide Schiffe laufen dann zu Touren mit sieben Nächten und fünf Destinationen aus. Dem Neustart zugrunde liegt die Einführung eines umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls, das auf beiden Schiffen erstmals zum Einsatz kommt. Alle nationalen Behörden der Mittelmeerländer haben diesem Konzept zugestimmt.

„Wir haben eng mit den zuständigen Behörden auf EU-Ebene sowie mit den nationalen Gesundheitsbehörden zusammengearbeitet, die die MSC Grandiosa und die MSC Magnifica auf ihren Routen anlaufen werden, um ein umfassendes Maßnahmenpaket zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Besatzungsmitglieder an Bord zu entwickeln“, erklärt Pierfrancesco Vago, Executive Chairman MSC Cruises.

COVID-19-Tests für alle

Weiters wurde sichergestellt, dass die Reiseziele, die angelaufen werden, sich mit den neuen Richtlinien wohlfühlen können, die Gäste aufzunehmen, heißt es in einer Aussendung. Die neuen Maßnahmen umfassen COVID-19-Tests für alle Gäste und Besatzungsmitglieder vor der Einschiffung, Landausflüge mit Schutzkonzept in allen Destinationen und die Einführung eines COVID-19-Protection Plans, der für zusätzlichen Schutz sorgt.

Vorerst werden nur Passagiere akzeptiert, die in Schengen-Ländern ihren Wohnsitz haben. Die Häfen wurden so gewählt, dass die Notwendigkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Flügen anzureisen, möglichst reduziert wurde. 

Die Routen

Die MSC Grandiosa wird mit 7-Nächte-Routen die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia, Neapel, Palermo und Valetta auf Malta anlaufen.

Die MSC Magnifica wird mit 7-Nächte-Routen ab den Häfen Triest und Brindisi die griechischen Destinationen Korfu, Katakolon (Olympia) und Piräus anlaufen.

Alle weiteren Kreuzfahrten im Mittelmeer sowie ab US-Häfen wurden bis einschließlich 31. Oktober abgesagt. Kreuzfahrten in Fernost wurden vom 10. September bis einschließlich 26. Oktober abgesagt. Die schrittweise Einführung weiterer Schiffe im Mittelmeer wird derzeit in Erwägung gezogen.

Für die Saison 2020/2021, die Ende Oktober beginnt und bis November 2021 dauert , werden alle Routen angeboten, auf denen MSC traditionell unterwegs ist: Karibik, Mittelmeer, Emirate, Südafrika, Südamerika und Asien. (red.)


  msc cruises, kreuzfahrt, corona, covid-19-pandemie, mittelmeerinsel, restart


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.