| flug

Zeitungsbericht: Rettung von Condor vor dem Aus


Condor Airbus A320. Das Herz am Heck ist Vergangenheit
Die geplante Übernahme der schwer angeschlagenen deutschen Ferienfluglinie Condor durch die polnische Holding PGL steht laut einem Bericht des Magazins „Spiegel" vor dem Aus.

Die Muttergesellschaft der polnischen Fluglinie LOT soll "extreme Forderungen" an das deutsche Wirtschaftsministerium in Berlin gerichtet haben, berichtet das Magazin. Die Erfüllung dieser Forderungen komme einer nahezu kompletten Absicherung des Investments gleich. Ein Verhandlungsteilnehmer sagte dem „Spiegel", die Hürden seien vermutlich bewusst gewählt worden, um aus dem Kaufvertrag wieder herauszukommen. „Wenn man darauf eingehen würde, käme dies einem Verschenken der Condor an ein polnisches Unternehmen gleich."

Corona-Krise als Ursache

Die Ursache für den wieder in Frage stehenden Zusammenschluss ist die durch das Coronavirus ausgelöste Wirtschaftskrise, die den Luftfahrtsektor in nie dagewesenem Ausmaß trifft. Die Mutterfirma PGL wollte dem „Spiegel" auf Anfrage keinen Kommentar zu den neuerlichen Entwicklungen geben; auch Condor selbst wollte demnach zu den Forderungen ihres Käufers nichts sagen. Das deutsche Wirtschaftsministerium wollte die Vorgänge ebenfalls nicht kommentieren. (APA/red)


  condor, lot, übernahme, scheitern, forderungen, corona-krise


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.