| versicherung

Europäische Reiseversicherung versichert ÖPC


Die Kooperation wurde im November unterschrieben
Die Europäische Reiseversicherung AG und die Europ Assistance Gesellschaft m.b.H. haben mit dem Österreichischen Paralympischen Committee (ÖPC) ein Kooperationsabkommen geschlossen.

Ab 2020 sind die Athleten und deren Betreuer sowie die Mitarbeiter und Funktionäre auf allen Reisen im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Paralympischen Spiele reiseversichert. Ebenso stehen ihnen die Dienstleistungen des Netzwerks der Europ Assistance zur Verfügung. Die beiden Gesellschaften werden damit der offizielle Reiseversicherer und Assisteur des ÖPC, wie es in einer Mitteilung heißt. Die Zusammenarbeit beginnt mit 1. Jänner 2020.

Alle Aktivitäten rund um die bevorstehenden Paralympischen Spiele 2020, die im Anschluss an die Olympischen Spiele vom 25. August bis 6. September 2020 in Tokio stattfinden, sind damit bereits abgesichert.

Wolfgang Lackner, CEO der Europäischen Reiseversicherung AG: „ Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Belange des ÖPC und insbesondere die Idee des Behinderten-Spitzensports zu unterstützen. Mit diesem Engagement leisten wir getreu unseres Mottos ‚Wir wollen das Leben der Reisenden verbessern‘ einen wichtigen Beitrag. Die Athletinnen und Athleten reisen damit künftig mit der optimalen Absicherung zu den Paralympischen Spielen."

"Wir wünschen jetzt schon erfolgreiche Spiele Tokio 2020 und alles Gute“, so Wolfgang Lackner.

Auch für Besim Akinci, Geschäftsführer der Europ Assistance Gesellschaft m.b.H., ist die Unterstützung des ÖPC eine großartige Idee und er ergänzt: „Mit dem weltweiten Netz der Europ Assistance können wir dem ÖPC Hilfestellung rund um die Uhr auf allen Kontinenten geben und so einen Beitrag zum Sicherheitsgefühl der Sportlerinnen und Sportler sowie der FunktionärInnen und MitarbeiterInnen leisten.“

 

Verlässlicher Partner

Dazu die Präsidentin des ÖPC Maria Rauch-Kallat: „Das drittgrößte Sportereignis der Welt stellt uns stets vor große Herausforderungen, da ist es wichtig, einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben, damit sich das Paralympic Team Austria voll auf die sportlichen Leistungen konzentrieren kann.“

Die Zusammenarbeit umfasst außerdem gemeinsame PR-Aktivitäten und wechselseitige mediale Unterstützung, insbesondere auch im Bereich der sozialen Medien. Petra Huber, Generalsekretärin des ÖPC, ergänzt: „Das ÖPC Team freut sich, mit rund 35 Athletinnen und Athleten an den kommenden Spielen in Tokio teilzunehmen. Zusätzlich wird im Rahmen des Jugendcamps auch einigen NachwuchssportlerInnen die Möglichkeit gegeben‚ paralympische Luft zu schnuppern. Auch diese Jugendlichen sowie das zusätzliche Betreuungspersonal sind durch die Kooperation abgesichert.“ (red)


  europäische reiseversicherug, europ assistance, öpc, österreichisches paralympisches committee, paralympics, reiseversicherung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.