| schiff

AIDAmira: Mit Handwerkern unterwegs nach Südafrika


AIDAmira
Nach der überraschenden Absage der Jungfernfahrt am vergangenen Wochenende ist die AIDAmira nun mit Besatzung und Handwerkern, aber ohne Passagiere, unterwegs nach Südafrika.

Auf dem Weg dorthin soll das Schiff auf Vordermann gebracht werden, sagte der Sprecher der Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises, Hansjörg Kunze, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Insbesondere die Defizite in der Wasserver- und -entsorgung, der Schiffselektrik und Klimatechnik müssten ausgeglichen werden. 

Umbau auf hoher See

Wie tip-online.at berichtete wurde die erste Kurzkreuzfahrt bereits unmittelbar nach der Taufe in Palma de Mallorca abgesagt. Es sei nicht gelungen, den AIDA-Standard anzubieten. Kurz darauf wurde auch die Überführungsfahrt nach Südafrika gecancelt. Das Ziel sei nun, das Schiff zum Start der Premierensaison in Südafrika am 23. Dezember zu präsentieren.

"Das Schiff ist nun auf seiner ursprünglichen Route. Wir versuchen, die besten Häfen zu finden, wo wir technischen Support erhalten", so Kunze.

Der Umbau eines 20 Jahre alten Schiffes sei hoch kompliziert, erklärte Kunze. Denn die AIDAmira ist kein Neubau. Vor ihrem Umbau fuhr das Schiff seit 1999 für die Schwestermarke Costa. In vier Wochen Umbauzeit, davon drei Wochen bei schlechten Wetterbedingungen, seien zwar rund 50 Mio. EUR investiert worden. Aber in vielen Bereichen hätte die wetterbedingt verkürzte Zeit nicht ausgereicht. Das Ausmaß der Mängel sei nicht klar gewesen, sonst hätte die Reederei früher reagieren können, begründete Kunze die Schwierigkeiten. (APA / red)


  aida, aidamira, umbau, costa neoriviera, verzögerung, umbauarbeiten, südafrika, absage


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.