| veranstalter» vertrieb

ETI: Ab April von Salzburg nach Marsa Alam


Foto: ETI
Port Ghalib
Foto: ETI
The Palace Port Ghalib

Ab 4. April 2020 fliegt der Ägypten-Spezialist ganzjährig einmal wöchentlich von Salzburg an die Red Sea Riviera – die Riviera am Roten Meer.

„Für Salzburger und Bayern ist es nicht nur wichtig, dass die Wirtschaft und der Tourismus in der eigenen Region angekurbelt, sondern insbesondere auch, dass Flugmöglichkeiten ab Salzburg angeboten werden, um fremde Länder zu entdecken und dabei einfach die Seele baumeln zu lassen. Es freut mich, dass die Fluggäste ab Salzburg mit unserem langjährigen Partner ETI ab April 2020 jeden Samstag in die malerische ägyptische Urlaubsregion Marsa Alam fliegen können – und das ganzjährig,“ so Christopher Losmann, Bereichsleiter Aviation & Sales.

Klein und überschaubar

Klein, fein und überschaubar ist der in der Nähe von Port Ghalib liegende Flughafen. Marsa Alam International Airport, der 2001 eröffnet wurde, liegt rund 60 Kilometer von der Kleinstadt Marsa Alam entfernt. Für die schnelle Einreise benötigt man lediglich einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate Gültigkeit hat. Wichtig: Kinder brauchen einen entsprechenden Kinderausweis mit möglichst aktuellem Bild. Einträge im Pass der Eltern werden nicht mehr als Reisedokumente akzeptiert. Zusätzlich wird ein Touristenvisum, das direkt am Flughafen ausgestellt wird und 25 USD kostet, benötigt.

Marsa Alam habe während der letzten drei Jahre einen starken Aufschwung erlebt und entwickelte sich neben Hurghada zu der beliebtesten Region am Roten Meer. Es sei die faszinierende Unterwasserwelt und die einmalige Lage der Hotels in Port Ghalib, die von ETI-Kunden geschätzt werden, erklärt Martin Hafner, Geschäftsführer ETI Österreich. Die benachbarte Marina mit ihrem Yachthafen, den gepflegten Cafes, Restaurants und dem Bazar-Viertel bieten Unterhaltung und laden zu einem Bummel ein.

"Ich freue mich, dass wir unseren ETI-Gästen mit Beginn der Osterferien diese wunderbare Destination ab Salzburg anbieten können“, so Hafner weiter.

Vom Fischerdorf zur Urlaubsregion

Das ursprüngliche Fischerdorf Marsa Alam im Süden Ägyptens, ist besonders für Erholungsuchende und Taucher bestens geeignet. Hier gibt es noch viele unberührte Tauchplätze, die seltene Schätze des Roten Meeres offenbaren. Mit einer eindrucksvollen Bergkulisse im Hintergrund, traumhaften Sandstränden, türkisfarbenem Wasser und großartigen Korallenriffen sind alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Urlaubserlebnis geschaffen. Schnorcheln und Tauchen in Port Ghalib Port Ghalib gilt als einer der beliebtesten Plätze für grandiose Tauchgänge und steht anderen Destinationen wie Bali oder Thailand um nichts nach. Egal ob Tauchprofi oder Anfänger, die Tauchschulen rund um die Hotels entlang der Strandpromenade sind sehr gut ausgerüstet und bieten für jedes Taucherlevel spezielle Kurse an. Die nahezu unberührten Unterwasserwelten laden Taucher und Schnorchler mit ihren unzähligen und farbenfrohen Korallen und Tierarten zum abtauchen ein.

RED SEA HOTELS in Port Ghalib

Drei der schönsten RED SEA HOTELS befinden sich direkt am Strand der Ferienregion Port Ghalib. Das 5-Sterne The Palace Port Ghalib liegt neben den beiden 4-Sterne+-Schwesterhotels Siva Port Ghalib und Port Ghalib Resort. Die drei Hotelanlagen sind durch eine Promenade miteinander verbunden und bilden das Herzstück von Port Ghalib.

Mit ETI und Eurowings geht es neben Salzburg auch dreimal pro Woche ab Wien nach Marsa Alam.


  ägypten, marsa alam, port ghalib, eti, salzburg, flughafen salzburg, eurowings


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.