| destination

Slowenien: Europäische Gastronomie Region 2021


So schmeckt Slowenien
Das kleine Land zwischen Alpen und Adria wurde vom IGCAT, dem „International Institute of Gastronomy, Culture, Arts and Tourism” zur „Europäischen Gastronomieregion 2021” ernannt.

Voraussetzung dafür war, vor einer Expertenjury des in Barcelona angesiedelten Instituts zu beweisen, dass man ausreichend viele gastronomische Projekte und Programme entwickelt hat, um für eine Nominierung in Frage zu kommen.

Wein und Kulinarik 

Gutes Essen und guter Wein haben einen sehr hohen Stellenwert und gelten als Hauptmotive für die Wahl eines Urlaubszieles – das ergab eine jüngst durchgeführte globale Web-Umfrage. Sloweniens reiches kulinarisches Erbe konzentriert sich auf 24 gastronomische Regionen und mehr als 400 typische Gerichte, Getränke und Zutaten.

Signature dishes sind beispielsweise Potitze, Žlikrofi und Bleder Cremeschnitte. Bei den regionalen Produkten punkten vor allem der Karstschinken, der Wolfsbarsch aus der ökologischen Fischzucht von Irena Fonda, die Krainer Wurst der Marke Arvaj und spezielle Käsesorten, wie der Bovec-Käse, der Tolmin-Käse sowie der Trnič und Mohant.

Auch in Sachen Wein hat die kleine Boutique-Destination einiges zu bieten: Auf kleinstem Raum gedeihen hier zahlreiche autochthone Sorten, die zu verkosten eine Entdeckungsreise wert sind. Besonderes Augenmerk gilt in den letzten Jahren der Produktion von „Orange Wines”.

Aktionsplan und Positionierung

Strategien zur Entwicklung des Gastronomietourismus werden bereits seit 2006 umgesetzt.

„Dabei konzentrieren sich die Maßnahmen auf eine nachhaltige regionale Entwicklung und den Aufbau einer starken Wertschöpfungskette. Slowenische Anbieter sollen ermutigt werden, über das Produkt hinaus zu denken und einzigartige 5 Sterne–Erlebnisse zu entwickeln“, so Barbara Zmrzlikar, Leiterin des Projektes Europäische Gastronomie Region.

Als die Nominierung Sloweniens zur „Europäischen Gastronomie Region 2021” feststand, wurde ein Aktionsplan für die Jahre 2019 – 2023 erarbeitet. Er legt fünf strategische Bereiche fest, die sowohl rechtliche Rahmenbedingungen als auch Marketing und Werbung umfassen. Insgesamt wurden 37 Initiativen definiert, die bis 2023 umgesetzt werden sollen.

Bei der Umsetzung der erarbeiteten Vision wird der Fokus auf nachhaltiger Produktion und kleinen Herstellungsbetrieben liegen. Die Strategie zur Positionierung basiert auf außergewöhnlichen Persönlichkeiten, einem spektakulärem Umfeld und nachhaltiger Produktion. Was das touristische Potential sowie die Wertschöpfung betrifft, rangieren „Weinkeller“ ganz oben auf der Liste der Schlüsselprodukte im gastronomischen Tourismus Sloweniens.

Gastronomie als zentrales Thema

Gastronomie wird in den nächsten zwei Jahren das zentrale Kommunikationsthema im slowenischen Tourismus sein: Derzeit wird diese bereits auf der Webseite von „I feel Slovenia” www.slovenia.info sowie auf den Social Media Kanälen vorgestellt und durch digitale Kampagnen genauso wie in den wichtigsten Printmedien beworben.

Ab Herbst 2019 wird eine neue Publikation mit dem Titel „Taste Slovenia” erscheinen, in der auf die spannendsten Gourmet-Erlebnisse im Land aufmerksam gemacht wird. Im Frühjahr 2020 folgt dann die Einführung der Webseite „Taste Slovenia“. (red) 


  slowenien, slowenisches tourismusbüro, i feel slovenia, gastronomie, kulinarik, europäische gastronomie region, igcat


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.