| bildung» reisebüro

Duales Studium: Neue Berufschancen im Tourismus


Duales Studium der IUBH
Das duale Studium für Tourismusmanagement mit dem Spezial-Schwerpunkt für Reiseveranstalter und Reisevertrieb der IUBH bietet jungen Menschen, die das Thema Reisen zum Beruf machen möchten, eine neue hochqualifizierte Ausbildungsform.

Das vom Österreichischen Reiseverband (ÖRV) und der Wirtschaftskammer Wien unterstützte dreieinhalb jährige Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor (B.A.) ab und eröffnet sowohl Mitarbeitern im Reisebüro als auch der österreichischen Tourismusbranche neue Chancen, wie eine erste Bilanz zeigt.

„Das duale Studium ermöglicht eine enge Verknüpfung mit Theorie und Praxis, indem die Teilnehmer gleichzeitig eine universitäre Ausbildung und Erfahrung im Beruf erhalten. Sie sind während der Hälfte der Zeit im Unternehmen beschäftigt, die andere Hälfte auf der Universität,“ so ÖRV-Generalsekretär Walter Säckl.

Die Studienschwerpunkte erfolgen in enger Abstimmung mit dem Betrieb und werden über das Gehalt für die Halbtagsbeschäftigung finanziert.

Business-Englisch & Tourismusmarketing

„Anders als etwa beim Lehrberuf Reisebürokaufmann bekommen die Studenten nicht nur alle Aspekte des Reiseveranstalters und des Vertriebs vermittelt, sondern ein vollwertiges betriebswirtschaftliches Studium, das ihnen beste Aufstiegschancen – etwa in Marketing und Management – ermöglicht“, so Campus-Direktor Alexander Bari.

Das Duale Studium Tourismusmanagement gliedert sich in drei spezialisierende Studienrichtungen Reiseanbieter- und Reisevertriebsmanagement, Hotelmanagement und Eventmanagement. Die Studienausbildung fürs Reisebüro beinhaltet praxis-orientierte Schulungen etwa bei Buchungssystemen sowie die verpflichtende Fremdsprache Business-Englisch, und Schwerpunkte von Betriebswirtschaftslehre über Marketing bis zu Destinationsmanagement und Qualitätsmanagement im Tourismus .

Das duale Tourismusstudium für Hotel- und Veranstaltungsmanagement gibt es in Wien seit dem Vorjahr, für den Zweig Reiseanbieter- und Reisevertriebsmanagement haben heuer die ersten elf Studenten aus ganz Österreich inskribiert.

ÖRV: „Aufwertung für das Reisebüro.“

Für den Österreichischen Reiseverband stellt das neue Ausbildungsangebot eine deutliche Aufwertung für das Reisebüro dar. ÖRV-Generalsekretär Walter Säckl: „Österreichs Reisebüros werden – trotz Konkurrenz aus dem Internet – immer attraktiver. Bei den Jobsuchenden, weil mit dem neuen Angebot noch mehr Qualität in der Ausbildung bei einer optimalen Verbindung zwischen Studium und Praxis ermöglicht wird. Und auch bei den Kunden, weil sie durch noch besser qualifizierte Mitarbeiter in den Reisebüros einen Mehrwert aus Beratung, Sicherheit (z. B. bei Katastrophen, politischen Umstürzen, Airline-Insolvenzen) und Unterstützung bei Problemen erhalten.“

Infos über das Duale Studium Tourismuswirtschaft: www.fh-iubh.at (red) 


  iubh, studium, duales studium, bildung, campus wien, bildung, ausbildung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.