| destination» brennpunkt

Streiks in Italien


26. Juli 2019, Italien: Landesweiter ganztägiger Streik im Flugverkehr
In der dritten Juli-Woche ist das Urlaubsland Italien mit einer Streikwelle konfrontiert, die den Bahn-, Flug- und Nahverkehr betreffen wird.

Am Mittwoch ist ein Streik im Bahn- und im Nahverkehr sowie im Logistikbereich geplant. Von dem Ausstand betroffen sind auch Taxis, Schiffe, Autovermieter und Autobahnbetreiber, teilten die konföderierten Gewerkschaftsverbände mit. Der Streik steht unter dem Motto "Setzen wir Italien wieder in Bewegung" und richtet sich gegen die Regierung, die laut den Gewerkschaften unzulängliche Maßnahmen in Sachen Beschäftigung und Transportsicherheit ergriffen hat.

Bahn- und Flugverkehr 

Der Bahnverkehr ist vom Streik acht Stunden lang von 9 bis 17 Uhr betroffen. Es wird erwartet, dass vor allem regionale Züge ausfallen. Hochgeschwindigkeitszüge auf den wichtigen Linien sind vom Streik nicht betroffen. Am Freitag folgt dann ein Streik im Flugverkehrsbereich. Der Arbeitsausstand findet vier Stunden lang von 10 bis 14 Uhr statt. Lufthansa hat dabei noch keine konkreten Planungen für den Streiktag. Das werde kurzfristig berücksichtigt, wenn das genaue Ausmaß der Ausstände erkennbar werde, hieß es in der Aussendung weiter. (APA / red)


  streik, italien, streikwelle, bahnstreik, taxistreik, flugverkehr


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.