| destination

Lebuser Land: Vier Highlights für Entdecker


Ausflugstipps für das Lebuser Land
Videos & Experten-Tipps: Serie über ein unbekanntes Naturparadies in Europa – 2. Teil  – Das Lebuser Land liegt im Norden Polens an der Grenze zu Deutschland, ist etwa knapp fünf Autostunden von Wien entfernt, und hat enormes Potential als Destination für einen „sanften“ Urlaub mit Naturerlebnissen, Wandern, Radfahren, Reiten und Zeitreisen in die wechselhafte Geschichte als Teil Preußens oder im zweiten Weltkrieg.

Im zweiten Teil unserer Serie in Zusammenarbeit mit „Rajchlreist.tv“ und dem Polnischen Tourismusamt in Wien bringen wir Ihnen und Ihren Kunden, die auf der Suche nach „neuen“ exotischen Zielen in Europa sind, die Highlights der „kleinen Masuren“ näher, wie diese Seen- und Waldlandschaft auch genannt wird.

„Das Lebuser Land liegt näher zu Österreich als die berühmte Masurische Seenplatte, aber man kann hier Ähnliches erleben - Seen und Wälder, Schlösser und Paläste.“ Im „tip-online / reisetipps“-Video-Interview fasst Wlodzimierz Szelag, Direktor des Polnischen Tourismusamtes in Wien, die Besonderheiten der Geheimtipp-Region zusammen. „Außerdem ist Lubuskie eine Weinregion, und man kann auf den Spuren des zweiten Weltkriegs wandeln – etwa in lange Zeit unentdeckt gewesenen Bunkern.“ Im Mittelpunkt stehen Unternehmungen auf dem und beim Wasser – von Kanutouren bis Vogelentdeckungstouren, und es gibt auch eine große Vielfalt an Unterkünften – von der familiär geführten Frühstückshotel bis zum exquisiten Schlosshotel mit Gourmet-Restaurant und Spa.

Highlights: „Vogelrepublik“, Perle des Lebuser Landes, Stadt der Hexen

Reise- und Videojournalist Claudius Rajchl hat das Lebuser Land bereist und präsentiert hier vier Highlights seiner Tour:

1. Słońsk: Vögel, Pferde, Rinder - und ein Turm wie in London

Das Dorf Słońsk ist für Zeitgeschichte-Interessierte und Naturfans gleichermaßen hoch interessant: Im Zentrum der 5.000-Einwohner-Gemeinde steht zum Beispiel ein überdimensionierter Kirchturm, der frappant an Westminster Abbey in London erinnert. Und gleich daneben die Ruine eines Schlosses, das nach holländischem Vorbild errichtet wurde. Ein Museum an der Stelle des ehemaligen Konzentrationslagers Sonnenburg beschäftigt sich mit dem dunklen Kapitel des Nationalsozialismus.

Beschauliches Kontrastprogramm ist der Eintritt in die „Vogel-Republik“ am Rand des Dorfes Słońsk: Inmitten des Nationalparks an der Warte-Mündung kann man Touren mit Rad oder Kanu unternehmen oder Bird Watching mit der Vogelexpertin Izabella Engel vom örtlichen Reisebüro „Dudek“ betreiben. Sie führt auch eine gemütliche Frühstückspension inmitten der Natur. Eindrücke von Słońsk bekommen Sie im Video – In einer solchen Kulisse haben Sie Rinderherden oder Pferde vermutlich noch nicht erlebt.

2. Lagów: Kleinste Stadt Nordpolens und Perle des Lebuser Landes

Zwischen den beiden Stadttoren liegen gerade einmal 130 Meter Straße: Lagów ist zwar die kleinste Stadt der Region, verfügt aber gleich über zwei Seen, die über einen Kanal miteinander verbunden sind – und über eine Burg, von der aus man die Landschaft bewundern kann. Es ist ein sehr idyllisches Plätzchen, mit netten Lokalen und Bootsanlegestellen. Wer mit dem Boot durch die Landschaft fährt – oder die beiden Seen zu Fuß oder mit dem Rad umrundet, weiß, warum das Städtchen auch „Perle des Lebuser Landes“ genannt wird und warum die Berliner im vorigen Jahrhundert tägliche Zugverbindungen hierher hatten, um die Sommerfrische zu genießen.

3. Lipie See und Stadt der Hexen

Rund um den Lipie See im Ferienort Długie geht es an heißen Sommertagen wesentlich ausgelassener zu als in Lagów. Hier befindet sich das Wassersportzentrum des Lebuser Landes, und der Strand mit Campingplatz und Hotel wird an Wochenenden und in den Ferien häufig zur Partyzone. Es gibt eine Tauchschule, man kann hier Segeln oder mit dem Boot in ruhigere Abschnitte des Sees schippern – wo man auch hier Natur pur genießen kann.

Unweit des Lipie Sees bietet sich ein Abstecher in das Städtchen Strzelce Krajeńskie an, das zu preußischen Zeiten – leichter auszusprechen - Friedeberg an der Neumark hieß. Beim Spaziergang entlang der Stadtmauer bekommen wir Einblicke in das gelassene Kleinstadtleben, aber auch in unrühmliche Kapitel der Stadtgeschichte: Im „Hexenturm“ wurden im Mittelalter (meist unschuldige) Frauen gefangen gehalten, bis ihnen der Hexenprozess gemacht wurde. Wer aufmerksam durch die Kleinstadt spaziert, wird an Wegen und Mauern einige niedliche Hexen entdecken.

4. Schöner Wohnen im Schloss

Zu den Highlights im Lebuser Land zählen auch unzählige Schlösser. Einige liegen noch im Dornröschenschlaf, aber viele wurden bereits liebevoll renoviert. Die beste Hoteladresse der Region ist zum Beispiel das Schlosshotel Mierzęcin: In einem riesigen Anwesen aus dem 19. Jahrhundert mit Gärten, Wald und Wiesen. Hier kann man wahrlich fürstlich wohnen – schon ab 120 € für zwei Personen pro Nacht.

Mehr darüber und über weitere Top-Unterkünfte lesen Sie morgen, Mittwoch, im 3. und letzten Teil: Günstig schöner Wohnen im Lebuser Land.

Wenn Sie mehr über das Lebuser Land erfahren wollen:

Videos, Tipps und geballtes Wissen in mehreren Akten

Die Kooperation von tip / reisetipps mit RAJCHLreist.tv beschert unseren Lesern und deren Kunden emotionale wie informative Einblicke in Destinationen und touristische Produkte - mit nachhaltiger Wirkung für den Counter: Die Informationen werden häppchenweise für Konsumenten aufbereitet:

  • 1. Akt: Aktuelle Vor-Ort-Informationen für die österreichische Reisebrache mit tip-daily.
  • 2. Akt: Videos, Storys und Experten-Tipps auf dem Videoblog von Claudius Rajchl www.rajchlreist.tv sowie dem Reise-Channel der Salzburger Nachrichten www.SN.at/rajchlreist -
  • 3. Akt: Distribution des Contents auf verschiedenen Medien-Kanälen online und print im gesamten deutschsprachigen Raum, darunter auch im Publikumsmagazin reisetipps, dem b2c-Schwesternmagazin von tip, das Reisebürokunden, Arztbesucher und viele andere Menschen, die vom Reisen träumen, erfreut. (red)

  polen, polnisches tourismusamt, rajchlreist, tip-online, tip-daily, reisetipps, lebuser, counterschulung, lubuskie, ausbildung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Traveltv.at

Autor/in:

Jahrgang 1966, ist Reise- und Videojournalist sowie Geschäftsführer seines Unternehmens traveltv.at. Ursprünglich im klassischen Print-Journalismus daheim, ist er ausgezogen, um die vier Seiten einer Zeitungsseite zu sprengen und gemeinsam mit Medienhäusern und Touristikern in die Weiten des world wide Webs und des Bewegtbilds vorzudringen. Sein Traum von gelebter Cross-Medialität ist die Harry-Potter-Zeitung: Wo sich in der gedruckten Ausgabe die Bilder bewegen. Er realisiert neben Stories, Videos und Insider-Tipps etwa mit den Salzburger Nachrichten auch kreative Content- und Kampagnen-Ideen mit kongenialen Partnern wie dem Profi Reisen Verlag, oruvision und anderen Medienpartnern. Motto seines Unternehmens: „Wir bewegen Reiseträume. Im Mittelpunkt steht der Mensch und seine Kunst, seine Träume zu leben.“




Touristiknews des Tages
17 Juli 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.