| advertorial» destination

ESTA-Reisegenehmigung ist ein voller Erfolg


ESTA beantragen leicht gemacht
Die Verpflichtung, vor der Abreise in die USA ein ESTA zu beantragen, wurde 2009 eingeführt. Das Visa Waiver Programm gibt es jedoch schon seit 1986.

Bis 2009 bestand die Kontrolle jener Passagiere, die im Rahmen des Visa Waiver Programms (VWP) reisten, aus einer Überprüfung mittels des grünen Formulars I-94W. Dieses Formular wurde auf Flügen in die Vereinigten Staaten an die Fluggäste ausgeteilt, die das Formulier während des Fluges ausfüllen mussten. Bei der Ankunft in den USA kontrollierte der/die Grenzschutzbeamte/-in den Passagier und sein I-94W-Formular.

Entwicklungsgeschichte der ESTA-Reisegenehmigung 

Der Terroranschlag auf das World Trade Center war der Anlass, den Zeitpunkt der Überprüfung des/der Reisenden zu verändern und diese nicht mehr erst bei der Ankunft in den USA, sondern bereits bevor der/die Reisende abfliegt, auszuführen. Die Anschläge hatten immerhin bewiesen, dass Terroristen bereits vor der Kontrolle am Ankunftsflughafen in den USA gravierende Schäden im Land anrichten können. Als Konsequenz aus den Anschlägen vom 11. September 2001 wurde der 9/11 Commission Act eingeführt. Dieses Gesetz verpflichtet die individuelle Überprüfung aller Reisenden in die USA, bevor sie für einen Flug in die Vereinigten Staaten einchecken oder für eine Schiffsreise in die USA boarden. Anstelle die Visumpflicht auch für Staatsangehörige der Visa Waiver-Länder einzuführen, hat das US Department of Homeland Security beschlossen, ein neues und automatisiertes System einzuführen: das ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Da eine ESTA-Reisegenehmigung vollständig online beantragt werden kann, blieb der Aufwand, den Reisende für diese Sicherheitskontrolle treiben müssen, erträglich.

Bewährtes System

Das ESTA  für Reisende aus Staaten, die am Programm für Visumfreies Reisen (VWP) teilnehmen, wurde 2009 von den Vereinigten Staaten eingeführt und hat sich inzwischen mehr als bewährt. Mehr Reisende aus VWP-Staaten als je zuvor besuchen die USA. Die Statistiken von 2013 zeigen, dass die Zahl der britischen Reisenden in die USA um mehr als 3% angestiegen ist. Die Anzahl der deutschen Reisenden stieg ebenfalls um 3% an, die Zahl der Besucher aus Spanien um 7% und die Zahl der Besucher aus Frankreich um stolze 12%. Die Zahlen aus 2015 sprechen selbst eine noch deutlichere Sprache: Insgesamt 2,27 Mio. Besucher aus Deutschland kamen 2015 in die Vereinigten Staaten. Das entspricht einem Plus von 10% im Vergleich zu 2014. Bei der Einführung des ESTA-Programms gab es Sorgen, ob Reisende mit der Notwendigkeit einer Online-Registrierung und der Entrichtung einer Gebühr so belastet werden würden, dass die Zahl der Reisenden in die USA möglicherweise abnehmen würde. Diese Sorgen haben sich als unbegründet herausgestellt, wie man am Anstieg der Reisenden aus ESTA-Staaten in die USA sehen kann. Das ESTA hat zudem zu einen besseren Grenzschutz der USA beigetragen, und hilft enorm im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, indem es den amerikanischen Behörden die Möglichkeit bietet, Besucher des Landes bereits vor dem Einchecken für Ihren Flug zu überprüfen.

Reisegenehmigung online beantragen

Das ESTA-Programm ermöglicht es Bürgern von am VWP teilnehmenden Staaten, online einen Antrag zu stellen und gegen eine kleine Gebühr in die USA reisen zu können, ohne zuvor ein Visum beantragen zu müssen. Das Programm bietet Besuchern somit den Vorteil, die Reisegenehmigung vollständig online beantragen zu können, während für ein US-Visum (mit Ausnahme des Transitvisums) immer ein Gespräch bei der Botschaft oder dem Konsulat stattfinden muss, und der ESTA-Antrag viel schneller und kostengünstiger bearbeitet wird als der Visumantrag für die USA. Das ESTA wird oft schon innerhalb von 1-2 Stunden nach der Antragstellung erteilt (auch wenn die US-amerikanischen Behörden angeben, dass die Bearbeitung des ESTA-Antrags bis zu 72 Stunden dauern kann, was natürlich auch stimmt, aber nichtsdestoweniger werden die meisten ESTAs innerhalb von 1-2 Stunden erteilt), während die Beurteilung und Ausstellung eines Visums für die USA mindestens 1-2 Wochen dauert und oft auch eine Untersuchung durch einen Arzt erforderlich ist. Diese ärztliche Untersuchung für das Visum, die für das ESTA niemals erforderlich ist, muss der/die Reisende selbst bezahlen.

Visum für bestimmte Situationen

Natürlich besteht noch immer die Möglichkeit, anstelle des ESTA für die USA ein Visum zu beantragen, aber das ist eigentlich nur sinnvoll, wenn ein Reisender länger als 90 Tage (die Höchstaufenthaltsdauer mit einer ESTA) in den USA bleiben will, der/die Reisende in den USA arbeiten oder studieren will, in ein US-amerikanisches Unternehmen investieren oder in den USA eine Firma gründen will, journalistische Tätigkeiten ausführen möchte oder aus einem anderen Grund nicht die Voraussetzungen für die Benutzung eines ESTA erfüllt.

Spezialist für Visafragen

Visumbeantragen.at ist eine Online-Agentur, die Reisenden beim Erhalt ihres ESTA, eTA oder anderer online-Visa behilflich ist. Visumbeantragen.at ist unter dem Namen Visumbuitenland.nl bereits längere Zeit in den Niederlanden und Belgien aktiv und hat vor kurzem den Schritt gesetzt, auch österreichische und deutsche Reisende beim Beantragen des ESTA, der eTA Kanada oder anderer online Visa zu unterstützen.

Impressum

Visumbeantragen.at
Friedrichstraße 123
10117 Berlin
+49 1573 5982860


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.