| flug

airBaltic setzt Wachstum fort


Neue Ziele der airBaltic
Die lettische Fluggesellschaft airBaltic erzielte 2018 einen Umsatz von 400 Mio. EUR und damit ein Plus von 40% im Vergleich zum Vorjahr.

„Zum sechsten Mal in Folge zeigen wir eine starke Erfolgsbilanz bei der Rentabilität. Mit über 400 Mio Umsatz und 4 Mio. Passagieren sind wir mit unserer Airbus A220 Flotte für zukünftiges Wachstum gerüstet“, äußert sich Martin Gauss, CEO von airBaltic, zufrieden.

airBaltic spiele eine wichtige Rolle für den Flugverkehr vom und in das Baltikum, so Gauss weiter. „Laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Roland Berger trug airBaltic in 2018 2,5% zum lettischen Bruttoinlandsprodukt bei. Unser Ziel ist es, die Marktführerposition im Baltikum weiter auszubauen und zusätzliche Verbindungen zwischen dem Baltikum und dem Rest der Welt zu schaffen.“

Ausbau des Streckennetzes

Von Riga, Tallinn und Vilnius aus bedient airBaltic mehr als 70 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Österreich, Deutschland und der Schweiz Anschluss zum Streckennetz von airBaltic in Europa, Skandinavien, der GUS und dem Nahen Osten. Für den Sommer 2019 hat airBaltic neue Ziele von Riga nach Dublin, Stuttgart und Lemberg gestartet. Im Mai werden Kos und Menorca als weitere Sommerdestinationen in den Flugplan aufgenommen. (red)


  airbaltic, Umsatzplus, wachstumspläne, riga, tallinn, vilnius, baltikum


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.