| destination

Ostern: Österreicher verreisen weniger, aber öfter ins Ausland


Österreicher auf Reisen - Foto: RossHelen / shutterstock.com
Die Österreicher verreisen heuer zu Ostern weniger als vor zehn Jahren. Aber jene, die doch unterwegs sind, zieht es vermehrt ins Ausland. 

Das ergab eine am Dienstag veröffentlichte Online-Umfrage der Linzer market-Marktforschung bei 803 online befragten Personen ab 16 Jahren am 11. und 12. April, also unmittelbar vor Beginn der Osterferien. Konkret gaben jetzt 26% an, sie planen, zu Ostern bzw. in der Karwoche zu verreisen. 74% beabsichtigen das nicht. Bei einer ähnlichen Umfrage im Jahr 2009 betrug dieses Verhältnis 33 zu 66%.

Trend zum Inland ist rückläufig

Vor zehn Jahren hatten 26% einen Urlaub innerhalb Österreichs vor beziehungsweise 50% einen Tagesausflug. Die in diesem Jahr befragten Reiselustigen wollen nur mehr 19% im Inland urlauben, 46% dorthin einen Tagesausflug machen. Mit 55% überdurchschnittlich ist der Anteil der Tagesreisenden im Inland, wenn Kinder im Haushalt sind. Hingegen wollen 27% einen Urlaub im Ausland verbringen, 8% einen Tagesausflug ins Ausland unternehmen. Vor zehn Jahren wollten 19% außerhalb Österreichs die Osterferien verbringen, 4% dorthin einen eintägigen Ausflug machen. (APA/red)


  umfrage, market-umfrage, urlaubsverhalten, osterferien, auslandsreisen, inlandsurlaub, inlandstourismus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.