| flug

Emirates schließt Flottenerneuerung ab


Emirates Boeing 777-200LR
Emirates schließt mit Rekonfiguration der letzten von insgesamt zehn umgerüsteten Boeing 777-200LR die Modernisierung ihrer Großraumflugzeugflotte ab.

Die Fluglinie investierte insgesamt 150 Mio. USD in die Umrüstung der zehn Boeing 777-200LR-Flugzeuge ihrer Flotte und gewährleistet damit höchste Sicherheits- und Kraftstoff-Effizienzstandards sowie mehr Komfort für Passagiere. Durch die Reduktion von drei auf zwei Klassenkabinen wurde Platz für breitere Business Class-Sitze im 2-2-2-Format gewonnen. Ebenso wurde die Economy Class-Kabine einer Rundum-Erneuerung unterzogen. Die Rekonfiguration der Maschinen wurde zur Gänze in den Einrichtungen von Emirates Engineering in Dubai durchgeführt. Die erste erneuerte Boeing 777-200LR wurde bereits im März 2018 in den kommerziellen Betrieb genommen, der Umbau der restlichen neun Flugzeuge der Flotte wurde innerhalb der darauffolgenden 12 Monate abgeschlossen.

Ausscheiden der letzten Classic-Flugzeuge

Im Rahmen ihres Flottenerneuerungsprogramms mustert Emirates die letzten beiden klassischen Flugzeuge der Boeing 777-300 aus der Flotte aus. Die im Februar 2003 ausgelieferte A6-EMV wurde soeben aus der Flotte genommen. In Kürze wird auch der kommerzielle Betrieb der im Juni 2003 gelieferten A6-EMX eingestellt. (red)


  emirates, emirates airline, boeing 777-200lr, modernisierung, rekonfiuration


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.