| schiff

A-Rosa: gute Bilanz trotz herausforderndem Geschäftsjahr


Immer mehr Familien nutzen ihren Urlaub, um mit A-Rosa Europas schönste Städte zu erkunden
Trotz eines herausfordernden zweiten Halbjahrs im Geschäftsjahr 2018, zieht A-Rosa nun eine erfolgreiche Bilanz. Bereits das fünfte Jahr in Folge konnte der Kreuzfahrt-Anbieter sein Wachstum steigern. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Passage-Umsatz bei stabiler Kapazität um 6%, der Unternehmensgewinn konnte sogar um 60% gesteigert werden.

Herausforderungen im vergangenen Jahr waren die niedrigen Pegelstände auf Rhein und Donau. Dennoch sind die traditionellen Fahrtgebiete weiterhin beliebt, besonders bei Städtereisenden und Familien. Auch die 2017 neu aufgenommene Seine habe sich gut entwickelt. Insgesamt 2.400 Kinder haben 2018 einen Urlaub mit A-ROSA erleben dürfen. Besonders die Familienreisen in den Oster-, Sommer- und Weihnachtsferien waren beliebt für einen Urlaub mit mehreren Generationen. Bei der Beratung und Buchung für die Kunden und Vertriebspartner transparent und flexibel zu sein, ist dem Kreuzfahrt-Anbieter besonders wichtig.

Portugal als neues Fahrtgebiet

Ende April 2019 wird die A-Rosa ALVA in Porto getauft, am 1. Mai startet ihre Jungfernfahrt auf dem Douro. „Mit Portugal haben wir genau das richtige neue Fahrtgebiet ausgewählt. Es wird von unseren Kunden sehr gut angenommen. Bereits Anfang 2019 hatten wir bei den Vorausbuchungen unser ehrgeiziges Jahresziel erreicht“, betont Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-Rosa Flussschiff GmbH. Die ALVA nimmt ihre Gäste von Mai bis November mit auf die 7-Nächte-Reise „Douro Erlebnis“, die von Porto durch die Weinbau-Region Alto Douro bis nach Barca d’Alva (Salamanca) und zurück führt.

Ausblick 2019

Bereits im März startet für die A-Rosa Flotte die neue Saison. Nach bisherigem Buchungsstand ist das sechste Wachstumsjahr in Folge zu erwarten. Ende Jänner lagen die Vorausbuchungen gegenüber dem Vorjahr schon 9% im Plus. Über 60% des Jahresziels wurden damit bereits erreicht. Die A-Rosa DONNA wird nach einer umfassenden Modernisierung der Innenausstattung in neuem Design auf der Donau unterwegs sein. Während A-Rosa auf Rhein und Mosel, Rhône und Seine bereits Gourmetreisen anbietet, wird es 2019 erstmals auch eine der beliebten kulinarischen Erkundungstouren auf der Donau geben. Bei der 5-Nächte-Reise „Donau Wein & Genuss“ laden die Spitzenköche Andreas Senn und Dirk Seiger ihre Gäste ein, die Fahrtregion Österreich zu erschmecken. (red)


  a-rosa, a-rosa flusskreuzfahrten, bilanz, 2019, ausblick, wachstum, a-rosa donna, alva, douro


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.