| flug

EVA Air: neuer Dreamliner kommt nach Wien


EVA Air Dreamliner
Im Frühling 2019 wird EVA Air den neuen Boeing 787-9 „Dreamliner“ auf der Strecke Taipeh – Wien und v.v. präsentieren und damit die bisherige Boeing 777-300ER ersetzen.

Das neue Fluggerät wird von Taipeh ab 9. Mai 2019 zum Einsatz kommen und das erste Mal am 10. Mai vom Flughafen Wien Schwechat abheben. Die Einführung des Dreamliners stellt einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der privaten taiwanesischen Fluggesellschaft dar. Er punktet vor allem mit Kabinenkomfort, ist großzügig gestaltet und mit 2,4 Meter höher als jene der „Triple Seven“. Die Boeing 787 ist mit einem fortschrittlichen Luftfiltersystem für angenehmere Kabinenluft ausgestattet. Der Rumpf und die Flügel des Dreamliners bestehen aus einer Kombination von Verbundwerkstoffen, die einerseits für mehr Flugstabilität sorgt; andererseits macht sie das Fluggerät luftdichter und erhöht damit die Kabinenluftfeuchtigkeit um das Drei- bis Vierfache. Der optimierte Kabinendruck reduziert Jetlag und Ermüdung. Neu gestaltete Motorgehäuse reduzieren den Geräuschpegel deutlich und bieten den Fahrgästen eine ruhigere und komfortablere Umgebung. Zudem ermöglichen die großen Fenster des Flugzeuges (9 Prozent größer als bisher) eine bessere Aussicht, auch von den mittleren Sitzplätzen aus, und können elektronisch gedimmt werden.

Zwei Klassen mit neuem Design

Der neue Dreamliner ist für 304 Passagiere in zwei Klassen konzipiert - mit 26 Plätzen in der Royal Laurel Class und 278 Plätzen in der Economy Class. Die neuen Sitze in der Royal Laurel Class sind 58,4 cm breit und lassen sich in ein flaches Bett von einer Länge von 193 cm verwandeln – ideal, um bequem zu liegen und sich auf Langstreckenflügen einen erholsamen Schlaf zu gönnen. Darüber hinaus werden die die neu gestalteten Sitze der Royal Laurel Class mit verstellbaren Sichtschutzwänden, großzügigen, eingebauten Aufbewahrungsschränken sowie extragroßen ausklappbaren Tischen zum Essen oder Arbeiten ausstattet. Die In-Flight Entertainment (IFE)-Systeme verfügen über 18-Zoll-HD-Touchscreen-Monitore, die neuesten geräuschreduzierenden Kopfhörer sowie Zusatzsteckdosen und USB-Anschlüsse zum Aufladen von persönlichen Geräten und für den Zugriff auf Dateien von Media Player, Photo Viewer und PDF-Reader.

Die Sitze in der Economy Class sind mit edlen, maßgeschneiderten Lederkopfstützen ausgestattet, die sich von der Oberseite der Sitzlehne rund 15 cm nach oben verschieben und flexibel in sechs Richtungen einstellen lassen. Der Sitzabstand ist noch geräumiger als bisher und sorgt für viel Beinfreiheit. Die In-Flight Entertainment (IFE)-Systeme bieten an jedem Sitzplatz über 12-Zoll-HD-Touchscreen-Monitore, die den Passagieren mehr Komfort und Unterhaltung in 10.000 Metern Höhe garantieren. (red)


  eva air, boeing, dreamliner, taipeh, wien, b787


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!




Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.






Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.